Outfit-Ideen

Strumpfhosen-Outfits: Styling-Tipps für Nylon-Looks im Herbst und Winter

Wir zeigen dir die schönsten Strumpfhosen-Outfits, mit denen du deine Beine diesen Herbst und Winter perfekt in Szene setzt - ganz ohne kalte Füße, dafür mit den heißesten Strumpfhosen-Trends. 

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Während wir im Sommer größtenteils auf Nylonstrümpfe verzichten, greifen wir zu Strumpfhosen im Herbst und Winter, damit sie unsere Bein schön warm halten, wenn wir Kleider und Röcke auch an kälteren Tagen ausführen wollen. Meistens wird es dann die klassische schwarze Strumpfhosen, die unsere Beine ziert. Dabei gibt es noch so viele andere stylische Strümpfe, die Outfits das gewisse Etwas verleihen können.

Ob aus Nylon. Strick oder Spritze, in weiß, schwarz, farbig oder mit Muster - die Auswahl ist riesig. Einige stylische Modelle laden sogar dazu ein, ein komplettes Outfit um die Strumpfhose herum zu kreieren!

Wie du deine Beine im Herbst und Winter mit stylischen Strumpfhosen-Outfits in Szene setzt, verraten wir dir mit unseren Styling-Tipps und Outfit-Ideen.

Strumpfhosen Outfits: So stylst du die unterschiedlichen Modelle im Herbst und Winter

Schwarze Strumpfhosen kombinieren

Schwarze Strümpfe hat wohl jede Frau in ihrem Kleiderschrank. Ob blickdicht oder fein, sie lassen sich mit so gut wie jedem Kleidungsstück kombinieren - ja, sogar Jeans. Denn wenn es im Winter in Richtung Minusgrade geht, dann schützt uns selbst ein dicker Jeansstoff nicht mehr vorm Frieren. Einfach eine dünne Nylonstrumpfhose drunter ziehen und schon schützt das Extra-Layering vor eisigen Temperaturen. So können wir auch ohne kalte Füße zu bekommen unsere liebsten Schlaghosen und Straight sowie Cropped Jeans im Winter tragen. 

Meistens tragen wir die schwarzen Nylons dann aber doch zum Kleid oder Rock. Dabei kommt es gar nicht auf die Länge des Kleides oder des Rocks an, sondern vielmehr auf die Außentemperaturen und die Farbe des Kleidungsstücks. Ist es besonders kalt draußen, greifst du natürlich lieber zur dicken, blickdichten Strumpfhose aus Nylon. Das ist dir immer noch zu kalt? Dann kannst du auch schwarze Strickstrümpfe oder Thermostrumpfhosen in Schwarz zu Kleidern und Röcken kombinieren - die halten schön warm. 

Sollte es nicht allzu kalt sein, kannst du auch feine Strumpfhosen mit niedriger Denier-Zahl tragen. Diese eignen sich auch besonders gut, wenn du keine zu starken Kontraste zu deinen anderen Kleidungsstücken setzen möchtest, da stets noch etwas Haut durchschimmert. Blickdichte, schwarze Strumpfhosen dagegen können zu hellen Farben schnell zu grob wirken.

Schwarze Strumpfhosen kombinierst du daher im Herbst und Winter am besten zu dunklen Farben wie Schwarz, Grau, Dunkelblau oder Dunkelgrün.

Durchsichtige schwarze Strümpfe passen dagegen auch zu kräftigeren Farben und harmonieren sogar fantastisch mit Cognacbraun. Egal, ob du schwarze Nylons zu langen oder kurzen Röcken und Kleidern trägst, bei jedem Outfit solltest du darauf achten, dass sich das Schwarz der Strümpfe in den Kleidungsstücken oder Accessoires wiederfindet, damit ein harmonisches Gesamtbild entsteht. 

Weiße Strumpfhosen kombinieren

Weiße Strumpfhosen gehen schnell in Richtung Schul-Mädchen-Look. Damit weiße Tights mit kurzen Röcken nicht zu brav aussehen, kannst du den Preppy-Look mit derben Boots aufbrechen. Oder du machst es wie Influencerin Leonie Hanne und stylst durchsichtige weiße Strumpfhosen mit Punkten oder Monogramm zum cremefarbenen Blazerkleid und Vintage-Pumps - super elegant. 

Strumpfhosen mit Muster

Gemusterte Strumpfhosen sind im Herbst und Winter nicht wegzudenken. Besonders beliebt sind die feinen Strümpfe mit Polka Dots oder Herzen. Aber auch Strümpfe mit Monogramm wie die berühmtberüchtigten Gucci-Strumpfhosen zaubern aufregende Looks. Da die Nylonstrümpfe besonders fein sind und somit nicht stark gegen Kälte schützen, trägst du sie am besten in der Übergangszeit und im frühen Herbst.

Besonders raffiniert wirken die Strümpfe in Kombination mit Midi-Kleidern mit Beinschlitz. So wirken schlichte Midi-Kleider gleich viel aufregender. Dazu trägst du zum Beispiel spitze, schwarze Ankle Boots, dunkle Lederaccessoires und schimmernden Goldschmuck.

In Kombination mit einem kurzen Faltenrock, einem Strickpulli mit Rollkragen und einem warmen Blazer wirken die Pünktchen-Strümpfe im Herbst besonders feminin

Die dünnen Strümpfe mit Polka Dots, kleinen Herzen oder Monogrammen eignen sich auch hervorragend um im Herbst und Winter kurze Kleider ausgehtauglich zu machen. Statt mit nackten Beinen zu bibbern, schenken die feinen Strümpfe etwas Schutz vor Kälte und lassen Blazerkleider, das kleine Schwarze oder Miniröcke aus Leder, gepaart mit Pumps oder Heels, noch verführerischer und eleganter wirken.

Welches Muster darf im Herbst und Winter einfach nicht fehlen? Richtig, das Karo-Muster. Ob auf Mänteln, Blazern, Schals und Co. - Tartan, Hahnentritt oder Vichy-Karos sind in der kalten Jahreszeit auf etlichen Kleidungsstücken zu finden, sogar auf Strumpfhosen. Gepaart mit schwarzen Schaftstiefeln und groben Strickkleidern, ergeben sie das ultimative Herbst-Outfit. 

Spitzen-Strumpfhosen passen hervorragend zu schlichten, schwarzen Kleidern oder Miniröcken, da die verführerische Spitze dem Look das gewisse Etwas verleiht. Abends dazu spitze Kitten Heels und einen schwarzen Wollmantel kombinieren. Für einen casual Look einen dicken, weißen Strickpulli überziehen und Schaftstiefel überstreifen. 

Bunte Strumpfhosen kombinieren

Farbige Strumpfhosen sind echte Eyecatcher. Deshalb sollten sie auch stets der Star jedes Strumpfhosen-Outfits bleiben. Willst du bunte Nylons anziehen, dann bau dein Outfit um sie herum, damit der Fokus auf den Strümpfen liegt. Kurze Röcke oder Shorts lassen genug Spielraum für die auffälligen Trend-Strümpfe und sorgen für lange Beine. Der Rest des Outfits sollte relativ schlicht, beziehungsweise eintönig gehalten werden. Setze auf neutrale Erdtöne, Beige und Weiß oder stimme die Klamotten farblich auf die Strumpfhose ab, indem du zu ähnlichen Nuancen greifst und einen dezenten Look kreierst.

Beige kombinieren: So kreierst du aufregende Looks mit dem angesagten Erdton

Bunte Strumpfhosen reihen sich perfekt in den Preppy-Style ein, der diesen Herbst und Winter wieder im Trend liegt. Miniröcke mit Karomuster, Skorts oder Tennisröcke, Pullunder, Strickpullis und Blazer lassen sich hervorragend mit farbigen Strumpfhosen kombinieren

Besonders schön sind bunte Nylons in tiefen Bordeauxtönen, einem kräftigen Navyblau, Waldgrün oder sattem Orange. Wer besonders mode-mutig ist, greift zu knalligem Rot, Gelb oder Pink. 

Welche Schuhe passen zur Strumpfhose?

Zu Strumpfhosen lassen sich alle möglichen Schuhe kombinieren. Im Herbst und Winter sind Ankle Boots, Biker Boots, Combat Boots und Schaftstiefel zu Kleidern und Röcken natürlich besonders beliebt. Aber auch flache Schuhe wie Loafer und Sneaker passen perfekt zu Nylons. Bei Sneakern solltest du allerdings darauf achten, keine zu starken Kontraste zwischen Schuh und Strumpf zu setzen. Einen rein weißen Sneaker paarst du daher am besten mit feinen Strumpfhosen.

Flache Schuhe zum Kleid oder Rock: Die besten Styling-Tricks und Outfit-Inspirationen

Wenn du Strumpfhosen nur wegen des Wetters unter dem Kleid oder Rock trägst, dann spricht natürlich nichts dagegen Overknee-Stiefel zu tragen. Möchtest du, deine Strumpfhose in Szene setzen, eignen sich die hohen Stiefel nicht unbedingt, da von den schicken Strümpfen kaum noch etwas zu sehen sein wird. 

Welche Schuhe du zu Strumpfhosen am besten kombinierst, um deine Beine optisch zu verlängern, erfährst du hier: Strumpfhose kombinieren: Mit diesem einfachen Trick sehen unsere Beine lang und schlank aus!

Geschlossene Pumps und Heels strecken jedes in Strümpfe gehüllte Bein und komplementieren dein sexy Ausgeh-Outfit. Doch wie sieht es mit offenen Schuhen aus? Während wir im Sommer offene Sandalen nicht einmal mit hautfarbenen Nylonstrümpfen tragen würden, ist die Kombination von offenen High Heels und gemusterter Strumpfhosen in der kalten Jahreszeit ein ganz großer Trend. Ein klaren Vorteil hat dieser Look definitiv, du kannst deine liebsten offenen Heels im Herbst und Winter mit warmen Füßen tragen.

Artikelbild und Social Media: Edward Berthelot/Getty Images

Weiterlesen: