Feiner Gratin

Kohlrabi-Auflauf: Rezept mit gebratenem Lachs

Kohlrabi-Auflauf ist ein ganz besonders leckeres Gericht. Mit einem gebratenen Lachsfilet wird der Gratin noch besser.

Kohlrabi-Auflauf: Ein leckerer Gratin mit Lachs.
Kohlrabi-Auflauf: Ein leckerer Gratin mit Lachs. Foto: -lvinst-/iStock

Ein Kohlrabi-Gratin ist ein Gericht, das wir eher selten kochen, dabei sollten wir viel häufiger mal die Auflaufform mit Dingen füllen, die wir so noch nicht kennen. Denn mit diesem Auflauf wird ein feines Lachsfilet erst so richtig zum Geschmackswunder.

Kohlrabi-Auflauf: Gemüse in der Auflaufform für die ganze Familie

Der Vorteil dieses leckeren Gerichts liegt auf der Hand - Kohlrabi ist definitiv gesund. Ein Auflauf ist aber immer auch eine Wohltat für die Seele, denn mit leckerem Käse schmeckt er immer himmlisch. Und der einfachen Zubereitung kannst du ihn schnell kochen.

Klar, du musst den Kohlrabi schälen, aber das ist in der Tat einfacher, als Kartoffeln zu schälen. Dazu kommt ein bisschen Butter (fürs Kochen der Béchamelsoße) , ein paar frische Kräuter und etwas Muskatnuss. Auch eine kleine Abwechslung bietet dir dieser Kohlrabi-Gratin, weil er im Gegensatz zu vielen anderen Aufläufen auf Sahne verzichtet und trotzdem gut schmeckt. Die Sahne wird stattdessen mit der Béchamelsoße ersetzt - und die schmeckt bekanntlich in der Auflaufform, beispielsweise in einer Lasagne.

Wie du siehst, kannst du beim Auflauf mit Kohlrabi nicht viel falsch machen. Die Soße kurz zubereiten und mit dem Gemüse zusammen ab in den Ofen. Dann musst du nur noch den leckeren Lachs - oder optional auch jeden anderen Fisch - zubereiten, und schon hast du einen gesunden, leckeren Gratin gezaubert. Denn du kannst auch mit wenigen Zutaten wunderbar lecker Kochen. Und Familie oder Freunde freuen sich ebenfalls über deine leckere Spezialität mit Kohlrabi aus dem Backofen.

Falls du deinen Gratin mit Kohlrabi lieber vegetarisch machen möchtest, kannst du den Fisch auch einfach weglassen. Für mehr Portionen einfach die Mengenangaben der Zutaten mit der Anzahl der benötigten Portionen multiplizieren.

Lachsfilet auf Kohlrabi-Gratin: Das Rezept

Zubereitungszeit: 40 Minuten. Gesamt ca. 2310 kJ, 550 kcal. E 28 g, F 39 g, KH 19 g

Zutaten für 1 Person:

  • 10 g Butter oder Margarine

  • 10 g Mehl

  • 50 ml fettarme Milch

  • 150 ml Gemüsebrühe

  • Salz

  • Pfeffer

  • 2 Spritzer Zitronensaft

  • geriebene Muskatnuss

  • 1 kleiner Kohlrabi (ca. 250 g)

  • 5 g geriebener, fettarmer Käse (17% Fett)

  • 100 g Lachsfilet ohne Haut

  • 3 TL Öl

  • 7 Stiele Kerbel

  • 1 Mini-Salatgurke (ca. 125 g)

  • 1 EL Weißwein-Essig

  • 1 Prise Zucker

Zubereitung:

  1. Fett in einem Topf schmelzen. Mehl einrühren, kurz anschwitzen. Milch und Brühe unter Rühren nach und nach zugießen. Aufkochen, 6–8 Minuten köcheln lassen, vom Herd nehmen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und 1 Spritzer Zitronensaft abschmecken.

  2. Kohlrabi schälen und in dünne Scheiben hobeln. Kohlrabi in eine ofenfeste Auflaufform (ca. 9 cm Ø; 5 cm hoch) schichten, mit der Hälfte der Béchamelsoße begießen und mit Käse bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 25 Minuten garen.

  3. Inzwischen Lachs waschen, trocken tupfen und mit Salz, Pfeffer und 1 Spritzer Zitronensaft würzen. 1 TL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Fisch darin von jeder Seite 2–3 Minuten braten. Kerbel waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und, bis auf einige zum Garnieren, klein schneiden.

  4. Gurke putzen, waschen und der Länge nach in dünne Streifen hobeln. Essig, Salz, Pfeffer und Zucker verrühren. 2 TL Öl langsam darunterschlagen. Restliche Béchamelsoße erneut erhitzen. Vom Herd nehmen und kleingeschnittenen Kerbel einrühren. Gurke und Vinaigrette vermengen. Kohlrabi-Gratin aus dem Ofen nehmen und mit Lachs, Gurkensalat und Kerbelsoße auf einem Teller anrichten. Mit Kerbel garnieren.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Artikelbild und Social Media: -lvinst-/iStock