Grünkohl-Tipps

Grünkohl einfrieren: So gelingt es roh oder gekocht

Mit diesen Methoden zeigen wir, wie du Grünkohl einfrieren kannst, sodass er nach dem Auftauen schmeckt wie am ersten Tag.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Du fragst dich wie du am besten Grünkohl einfrieren kannst? Wir zeigen dir drei unterschiedliche Methoden um das Wintergemüse einzufrieren und haltbar zu machen. Und zwar so, dass der Grünkohl nach dem Auftauen auch immer schmeckt.

Grünkohl einfrieren - Die beste Methode für frischen Grünkohl

Die Methode, die sich beim Grünkohl-Einfrieren am besten bewährt hat, ist es den Kohl vor dem Einfrieren kurz zu blanchieren. Diese Methode hat gleich mehrere Vorteile. Zum einen tötest du durch das Abkochen im heißen Salzwasser Keime ab, die das Gemüse schnell faulig werden lassen.

Auf diese Weise hält sich der Grünkohl nach dem Einfrieren länger und ist nach dem Auftauen bekömmlicher. Zum anderen sparst du dir durch das kurze Kochen des Wintergemüses reichlich Platz im Gefrierschrank.

Denn kommt der Grünkohl einmal ins sprudelnde Kochwasser, fällt er schnell in sich zusammen und lässt sich wunderbar in Gefrierbeuteln und Frischhaltedosen platzsparend verstauen.

Zudem kannst du den Grünkohl so eingefroren direkt aus dem Tiefkühlschrank weiterverarbeiten und brauchst ihn für einige Gerichte nicht einmal aufzutauen. Nicht zuletzt solltest du frischen Grünkohl vorm Einfrieren blanchieren, um die gesunden Inhaltsstoffe sowie den Großteil der Vitamine und die grüne Farbe zu erhalten. Denn der kurze Kochvorgang schützt den Grünkohl vor dem enzymatischen Abbau.

Richtig Grünkohl einfrieren: Schritt für Schritt

  1. Grünkohl verlesen, indem du welke und bräunliche Blätter aussortierst.

  2. Frischen Grünkohl gründlich waschen, um Sandreste und Schmutz zu entfernen. Blätter vom Hauptstrunk befreien.

  3. Topf mit gut gesalzenem Wasser zum Kochen bringen und den Grünkohl 2-5 Minuten darin blanchieren.

  4. Kohl in Eiswasser oder kaltem Wasser abschrecken, um den Kochprozess zu unterbrechen.

  5. Grünkohl in einem Sieb gut abtropfen lassen. Danach Kohl auf ausgelegtem Küchenpapier ausbreiten, um die restliche Flüssigkeit aufzusaugen.

  6. Grünkohl schneiden und portionsweise in Gefrierbeutel oder -dosen geben, gut verschließen und mit Datum beschriften. Grünkohl einfrieren.

Grünkohl einfrieren roh - Darauf musst du achten

Rohen Grünkohl einfrieren - ohne blanchieren- ? Das geht zwar auch ist aber nicht unbedingt empfehlenswert. Unter anderem deshalb, weil die meisten Nährstoffe und Vitamine durch das Einfrieren von rohem Grünkohl sowie die Farbe verloren gehen. Auch Textur und Geschmack verändert sich zum Negativen. Hinzu kommt, dass die Haltbarkeit des rohen Grünkohls im Tiefkühlschrank wesentlich kürzer ist. Trotzdem lässt sich frischer Grünkohl natürlich auch einfrieren, ohne dass du ihn blanchieren musst. Dabei solltest du darauf achten, möglichst junge und frische Grünkohlblätter zum Einfrieren zu verlesen. Auch hier ist es wichtig den Grünkohl gründlich zu waschen, um Schmutz und Sandreste zu entfernen. Im nächsten Schritt entfernst du ach hier den harten Strunk von den Blättern. Anschließend hast du zwei Möglichkeiten den Kohl für die Gefriertruhe vorzubereiten.

Möglichkeit A: Du lässt den Kohl jetzt wirklich gut abtrocknen, damit sich später keine Eiskristalle bilden, schneidest ihn klein und verpackst ihn in Gefrierbeutel oder -dosen.

Möglichkeit B: Du füllst den gewaschenen, kleingeschnittenen Grünkohl in Eiswürfelformen. Dafür solltest du aber etwa zur Hälfte der Kammern Platz lassen und sie anschließend mit Wasser auffüllen. Sind die Grünkohl-Eiswürfel vollständig durch gefrostet, kannst du sie nun portionsweise in Beutel und Co. legen, sodass du sie später nach Bedarf gut dosieren kannst.

Für beide Methoden den Grünkohl roh einzufrieren solltest du daran denken das Einfrierdatum auf die Verpackung zu schreiben.

Gekochten Grünkohl einfrieren (mit anderen Zutaten)

Ob Grünkohl Suppe, Grünkohl Eintopf oder die klassischen Grünkohl-Gerichte mit Fleischeinlage. Gekochte Reste vom Grünkohl-Essen lassen sich ganz wunderbar einfrieren und wieder auftauen. Einzige Ausnahme sind dabei Grünkohl-Gerichte, die schon Kartoffeln beinhalten. Denn die Knolle kann nach dem Auftauen leicht süßlich schmecken und das gesamte Gericht geschmacklich dominieren.

Wie lange ist gefrorener Grünkohl haltbar?

Blanchierst du den Grünkohl vor dem Einfrieren, hält er im Schnitt ein gutes Jahr in der Tiefkühltruhe. Roher Grünkohl hält sich da wesentlich kürzer, nämlich etwa 8 Monate. Ganz grundsätzlich ist die Haltbarkeit des gefrorenen Grünkohls länger, je frischer der Kohl ist, der in die Gefriertruhe kommt. Demnach ist es besser bräunliche oder welkende Blätter anderweitig zu verwenden, als den Grünkohl einzufrieren.

Übrigens hält sich frischer Grünkohl ungewaschen und ungeschnitten etwa 7 Tage im Kühlschrank, wenn du ihn mit einem feuchten Geschirrtuch umwickelst. Das verhindert, dass das Gemüse austrocknet.

Grünkohl auftauen - Darauf solltest du achten

Beim Auftauen des gesunden Grünkohls gibt es ebenfalls mehrere Möglichkeiten. Besonders schonend kannst du den Grünkohl über Nacht in einem Sieb im Kühlschrank auftauen lassen und dann weiter verarbeiten. Die schnellere Methode ist es, den Grünkohl in einen Topf mit etwas Wasser zu geben und ihn dann 10 Minuten lang köcheln zu lassen. Anschließend kannst du ihn wie gewohnt in etwas Schmalz und Zwiebeln anbraten oder anders weiter verarbeiten. Möchtest du einem bestimmten Eintopf-Gericht etwas Grünkohl hinzufügen, kannst du den portionierten Kohl auch gefroren in die Suppe, das Grünkohl Risotto oder dem Auflauf beimengen.

Probiere zum Beispiel unsere Rezepte für überbackenen Grünkohl Auflauf:

Artikelbild und Social Media: House of Food / Bauer Food Experts KG