Backen mit Rhabarber

19 Rhabarberkuchen-Rezepte: Rosarotes Frühlingserwachen

Rhabarberkuchen schmeckt nach Frühling. Ob mit Streuseln, Kompott oder einem luftigen Baiser - wir haben 19 neue Rhabarberkuchen-Rezepte für dich.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Frühlingszeit ist Rhabarberzeit! Und weil uns das gesunde Obst zum pur Naschen zu säuerlich ist, backen wir uns einfach köstliche Rhabarberkuchen und Rhabarbertorten daraus. Denn seien wir mal ehrlich: Obst schmeckt doch in einem saftigen Kuchen immer noch am besten. Du fragst dich, wie du mit Rhabarber backen kannst? Da gibt es unzählige Varianten. Deiner Kreativität sind praktisch keine Grenzen gesetzt.

Ob du den Rhabarber zu einem leckeren Kompott einkochst und damit einen fluffigen Biskuitteig füllst, einen saftigen Rhabarber Pudding Kuchen zauberst, eine himmlische Rhabarber Wickeltorte kreierst oder deinen Rhabarberkuchen klassisch mit Streuseln genießt. Die Möglichkeiten sind unendlich und deine innere Backfee kommt gar nicht mehr aus dem Jubeln raus. Versprochen! Doch auch wenn du eher ein Back-Muffel bist und dich an einfachen und schnellen Rhabarberkuchen Rezepten ausprobieren möchtest wirst du bei uns fündig. Denn auch unsere Rezepte für Rhabarberkuchen vom Blech mit Baiser machen richtig was her und sind super easy nachzumachen. Garantiert.

Und weil uns die rosafarbenen Stangen schon nach wenigen Monaten wieder verlassen, nutzen wir jetzt die Zeit und backen uns durch 19 frühlingsfrische Rhabarberkuchen Rezepte. Unter einer knusprigen Streuseldecke oder einer luftigen Baiserhaube - Rhabarberkuchen ist der leckerste Vorbote des Frühlings.

19 Mal Rhabarberkuchen von einfach bis raffiniert

Versunkener Erdbeer-Rhabarber-Kuchen

19 Rhabarberkuchen-Rezepte: Rosarotes Frühlingserwachen
Zubereitungszeit ca. 1 1/2 Stunden. Wartezeit ca. 3 1/2 Stunden. Pro Stück ca. 1590 kJ, 380 kcal. E 6 g, F 16 g, KH 52 g Foto: Food & Foto, Hamburg

Zutaten (12 Stücke)

  • 300 g Erdbeeren

  • 350 g Rhabarber

  • 200 g weiche Butter

  • 250 g Zucker

  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker

  • 1 Prise Salz

  • 4 Eier

  • 300 g Mehl

  • 2 TL Backpulver

  • 2 EL Erdbeer-Konfitüre

  • 100 g Puderzucker

  • 4 EL Zitronensaft

  • Fett und Mehl für die Form

  • eventuell Alufolie

Zubereitung

  1. Erdbeeren waschen, gut abtropfen lassen und putzen. Erdbeeren je nach Größe halbieren oder vierteln. Rhabarber waschen, putzen und klein schneiden. Fett, Zucker, Vanillin-Zucker und Salz mit den Schneebesen des Handrührgerätes 4–5 Minuten cremig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, kurz unterrühren.

  2. Teig in eine gefettete, mit Mehl ausgestäubte Springform (26 cm Ø) füllen und glatt streichen. Erdbeeren und Rhabarber mit Konfitüre mischen, auf dem Teig verteilen. Dabei am Rand ca. 2 cm frei lassen. Auf der 2. Schiene von unten im vorgeheizten Backofen (Umluft: 150 °C) 60–70 Minuten (Stäbchenprobe) backen. In den letzten 10–15 Minuten eventuell mit Folie bedecken. Kuchen in der Form auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

  3. Puderzucker in eine Schüssel sieben. Mit Zitronensaft glatt rühren. Guss auf dem Kuchen verteilen und trocknen lassen. Dazu schmeckt Schlagsahne.

Blätterteig-Pudding-Muffins mit Rhabarber

19 Rhabarberkuchen-Rezepte: Rosarotes Frühlingserwachen
Zubereitungszeit ca. 1 Stunde. Pro Stück ca. 1590 kJ, 380 kcal. E 6 g, F 23 g, KH 37 g Foto: Food & Foto, Hamburg

Zutaten (12 Stück)

  • 500 g Rhabarber
  • 1 TL Speisestärke
  • 50 g + 6 EL Zucker
  • 200 ml Kirschnektar
  • 450 g tiefgefrorener Blätterteig
  • 30 g Pistazienkerne
  • 75 g Mehl
  • 50 g Butter
  • 5 EL + 250 ml Milch
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 1 Päckchen Puddingpulver 'Mandelgeschmack' (zum Kochen)
  • 200 g Schlagsahne
  • 2 Eier + 1 Eigelb
  • Frischhaltefolie
  • Fett für die Mulden

Zubereitung

  1. 400 g Rhabarber putzen, waschen und in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Restlichen Rhabarber in kleine Würfel schneiden. Stärke mit 2 EL Wasser verrühren. 50 g Zucker in einem Topf karamellisieren. Mit Nektar ablöschen. Rhabarberscheiben zugeben und ca. 1 Minute köcheln lassen. Stärke-Mischung einrühren und unter ständigem Rühren aufkochen lassen. Kompott in eine Schüssel geben. Ca. 1 Stunde auskühlen lassen. Blätterteigscheiben nebeneinanderlegen und ca. 10 Minuten bei Zimmertemperatur auftauen lassen.
  2. In der Zwischenzeit Pistazien hacken. Mehl, 3 EL Zucker, Butter in Flöckchen und Pistazien zuerst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen zu Streuseln verarbeiten. 5 EL Milch, 3 EL Zucker, Vanillin-Zucker und Puddingpulver glatt rühren. 250 ml Milch und Sahne aufkochen. Angerührtes Puddingpulver einrühren und unter Rühren ca. 1 Minute köcheln lassen. In eine Schüssel füllen, Oberfläche mit Folie bedecken und beiseitestellen.
  3. Blätterteigscheiben quer halbieren. Ein Muffinblech (12 Mulden) ausfetten. In jede Mulde ein Blätterteig-Quadrat drücken, dabei Teigecken nach außen drücken. 1 Ei trennen. Eiweiß beiseitestellen. Rhabarberwürfel, Ei und Eigelbe unter die Creme rühren. Creme in den Mulden verteilen. Streusel gleichmäßig daraufgeben. Überstehenden Blätterteig mit Eiweiß bepinseln. Im vorgeheizten Backofen (Umluft: 175 °C) ca. 25 Minuten backen.
  4. Muffins in der Form auf einem Kuchengitter ca. 15 Minuten abkühlen lassen. Aus der Form lösen und auskühlen lassen. Mit Rhabarberkompott anrichten.

Rhabarber Blechkuchen mit Mandel-Welle

19 Rhabarberkuchen-Rezepte: Rosarotes Frühlingserwachen
Zubereitungszeit ca. 1 1/4 Stunden. Wartezeit ca. 2 Stunden. Pro Stück ca. 1470 kJ, 350 kcal. E 5 g, F 29 g, KH 19 g Foto: Food & Foto, Hamburg

Zutaten (24 Stücke)

  • 750 g Rhabarber,

  • 550 g Butter,

  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker,

  • 250 g Zucker,

  • 5 Eier,

  • 150 g Mehl,

  • 150 g gemahlene Mandeln,

  • 1 Päckchen Backpulver,

  • 9 EL Milch,

  • 50 g Kakaopulver,

  • 50 g Puderzucker,

  • 400 g Doppelrahm-Frischkäse,

  • Fett und Mehl für die Fettpfanne

Zubereitung

  1. Rhabarber waschen, putzen und in Stücke schneiden. 300 g Butter, Vanillin-Zucker und Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Mehl, Mandeln und Backpulver mischen und abwechselnd mit 5 EL Milch unter den Teig rühren.

  2. Hälfte des Teiges auf die gefettete, mit Mehl ausgestreute Fettpfanne des Backofens (32 x 39 cm) streichen. Unter die andere Hälfte 4 EL Milch und Kakao rühren und auf den hellen Teig streichen. Rhabarber auf dem Kuchen verteilen. Im vorgeheizten Backofen ( Umluft: 150 °C) ca. 25 Minuten backen. Kuchen aus dem Backofen nehmen und auskühlen lassen.

  3. 250 g Butter und Puderzucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig weiß aufschlagen. Frischkäse unterrühren. Frischkäsemasse locker auf den Kuchen verstreichen. Mit einem feuchten, heißen Esslöffel Wellen ziehen. Kuchen mit Kakao bestäuben.

Rhabarber-Crumble mit Eierlikörsahne

19 Rhabarberkuchen-Rezepte: Rosarotes Frühlingserwachen
Zubereitungszeit ca. 50 Minuten. Pro Portion ca. 2560 kJ, 610 kcal. E 8 g, F 33 g, KH 57 g Foto: Food & Foto, Hamburg

Zutaten (4-6 Personen)

  • 200 g Mehl

  • 100 g + 1 EL brauner Zucker

  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker

  • 1 Eigelb

  • 1 Prise Salz

  • 25 g gemahlene Mandeln

  • 125 g Butter

  • 200 g Himbeeren

  • 300 g Rhabarber

  • 1-2 EL Zitronensaft

  • abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone

  • 200 g Schlagsahne

  • 200 ml Eierlikör

  • 1/2 EL Puderzucker

Zubereitung

  1. Für die Streusel Mehl, 100 g Zucker, Vanillin-Zucker, Eigelb, Salz, Mandeln und Butter in Flöckchen in eine Rührschüssel geben. Mit den Händen zu Streuseln verarbeiten.

  2. Himbeeren verlesen. Rhabarber putzen, waschen und in Stückchen schneiden. 1 EL Zucker, Zitronensaft und Zitronenschale vermengen. Erst Rhabarber, dann Himbeeren vorsichtig untermengen.

  3. Obst in eine Auflaufform füllen, Streusel gleichmäßig darüber verteilen. Im vorgeheizten Backofen (Umluft: 175 °C) ca. 35 Minuten auf unterster Schiene backen.

  4. Inzwischen Sahne mit den Schneebesen des Handrührgerätes halb steif schlagen, dabei 100 ml Eierlikör einlaufen lassen. Anschließend 100 ml Eierlikör in Schlieren unterziehen. Crumble aus dem Ofen nehmen, mit Puderzucker bestäuben. Mit einem Klecks Eierlikörsahne anrichten. Restliche Eierlikörsahne dazu reichen.

Rhabarber-Streusel-Kuchen vom Blech

19 Rhabarberkuchen-Rezepte: Rosarotes Frühlingserwachen
Wartezeit 1 Stunde. Zubereitungszeit ca. 45 Minuten. Pro Portion ca. 790 kJ/ 190 kcal. E 3 g/ F 6 g/ KH 28 g Foto: Neckermann, City Food & Foto, Hamburg

Zutaten (24 Stücke)

  • 200 ml Milch

  • 650 g Mehl

  • 7 g Trockenhefe

  • 250 g Zucker

  • 1 Ei

  • 275 g weiche Butter

  • 100 g gemahlene Mandeln

  • 1,25 kg Rhabarber

  • 150 ml Rhabarber-Nektar

  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker

  • 20 g Speisestärke

  • Mehl für die Arbeitsfläche

  • Fett und Mehl für das Backblech

Zubereitung

  1. Für den Teig Milch lauwarm erwärmen. 400 g Mehl, Hefe und 50 g Zucker in einer Schüssel vermengen. Ei, 100 g Butter und Milch zugeben und mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen. 250 g Mehl, 100 g Zucker, Mandeln und 175 g Butter zu Streuseln verkneten. Streusel kalt stellen.

  2. Rhabarber waschen, putzen und in Stücke schneiden. Rhabarbernektar, Vanillin-Zucker und 100 g Zucker aufkochen. Rhabarberstücke zugeben und ca. 3 Minuten leicht köcheln lassen. Stärke und 2 EL Wasser glatt rühren, Kompott damit binden. Unter gelegentlichem Rühren ca. 1 Minute köcheln, dann abkühlen lassen.

  3. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rechteckig ausrollen (ca. 32 x 39 cm). Fettpfanne des Backofens fetten und mit Mehl ausstreuen. Teig auf die Fettpfanne legen und ca. 20 Minuten gehen lassen.

  4. Erst Kompott, dann Streusel darauf verteilen und im vorgeheizten Backofen (Umluft: 175 °C) 20–25 Minuten backen. Kuchen herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Dazu schmeckt Schlagsahne.

Apfel-Rhabarberkuchen mit Hefeteig

19 Rhabarberkuchen-Rezepte: Rosarotes Frühlingserwachen
Zubereitungszeit ca. 1 1/2 Stunden. Wartezeit ca. 2 1/4 Stunden. Pro Stück ca. 1000 kJ/240 kcal. E 3 g/F 9 g/KH 34 g. Foto: Först, City Food & Foto, Hamburg

Zutaten (12 Stücke)

  • 65 g Butter

  • 65 ml Milch

  • 5 g Hefe

  • 280 g Mehl

  • Salz

  • 140 g Zucker

  • 1 Ei

  • 500 g grüne Äpfel

  • 600 g Rhabarber

  • 200 ml Apfelsaft

  • 4 EL Speisestärke

  • 2 EL geriebene Mandeln

  • 2 EL Hagelzucker

  • Mehl für die Arbeitsfläche

  • Fett und Mehl für die Form

  • Frischhaltefolie

Zubereitung

  1. 25 g Butter schmelzen. Milch zufügen und lauwarm erwärmen. Hefe und Milch-Mischung verrühren. 200 g Mehl, Salz und 20 g Zucker in einer Schüssel vermengen und in die Mitte eine Mulde drücken. Hefe-Milch in die Mulde gießen, mit etwas Mehl von Rand verrühren und mit Mehl bedecken. Zugedeckt ca. 15 Minuten gehen lassen.

  2. Ei zugeben und mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen. 80 g Mehl, 40 g Butter und 20 g Zucker zu einem Mürbeteig verkneten, in Folie wickeln und kalt stellen.

  3. Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und Apfelviertel in dünne Scheiben schneiden. Rhabarber putzen, waschen und in kleine Stücke schneiden. 100 g Zucker in einem Topf karamellisieren lassen, Äpfel hineingeben und mit Apfelsaft ablöschen, Rhabarber hineingeben und aufkochen lassen. Stärke mit 5 EL Wasser glatt rühren und die Früchte damit unter ständigem Rühren binden. Kompott von der Herdplatte nehmen und abkühlen lassen.

  4. Sobald der Hefeteig fertig gegangen ist, Mürbeteig mit dem Hefeteig gut verkneten. 1/4 (ca. 175 g) des Teiges abnehmen und beiseitestellen. Teig auf gut bemehlter Arbeitsfläche zu einem Kreis (ca. 28 cm Ø) ausrollen. Teig in eine gefettete, mit Mehl ausgestreute Tarteform (ca. 24 cm Ø; mit Lift-off Boden) legen, den Rand hochziehen und andrücken. Mandeln auf den Tarteboden streuen und das Kompott darauf verteilen.

  5. Restlichen Teig ca. 0,2 cm dick zu einem Rechteck (ca. 24 cm Länge) ausrollen. Mit einem Teigrädchen in ca. 1 cm breite Streifen schneiden und als Gitter auf die Früchte legen. Ränder gut andrücken. Das Gitter mit Wasser bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen. Tarte im vorgeheizten Backofen (Umluft: 175 °C) 18–20 Minuten backen. Tarte herausnehmen, auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und aus der Form nehmen. Dazu schmeckt geschlagene Sahne.

Rhabarber-Crêpes-Auflauf mit Kompott

19 Rhabarberkuchen-Rezepte: Rosarotes Frühlingserwachen
Zubereitungszeit ca. 1 1/2 Stunden. Wartezeit ca. 2 Stunden. Pro Portion ca. 2100 kJ, 500 kcal. E 13 g, F 21 g, KH 63 g Foto: Food & Foto, Hamburg

Zutaten (8 Personen)

  • 1 kg Rhabarber

  • 1 Glas (340 g) Erdbeer-Konfitüre

  • 30 g Speisestärke

  • 200 g Mehl

  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker

  • 1 Prise Salz

  • 8 Eier

  • 250 ml Milch

  • 100 ml Mineralwasser

  • ca. 2 EL Butterschmalz

  • 250 g Schlagsahne

  • 75 g Zucker

  • 1 EL Puderzucker

  • Melisse zum Garnieren

  • Alufolie

Zubereitung

  1. Rhabarber putzen, waschen und in Stücke schneiden. Mit Konfitüre in einen Topf geben. Unter Rühren erhitzen, aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Stärke mit etwas Wasser glatt rühren. Unter den Rhabarber rühren, nochmal aufkochen. Vom Herd ziehen und auskühlen lassen.

  2. Mehl, Vanillin-Zucker, Salz und 4 Eier verrühren. Milch und Mineralwasser nach und nach unterrühren. Teig ca. 15 Minuten ruhen lassen. Eine beschichtete Pfanne (ca. 26 cm Ø) mit etwas Butterschmalz ausstreichen. Ca. 1/8 des Teigs hineingießen und durch Hin- und Herschwenken auf dem Pfannenboden dünn verteilen. Von beiden Seiten goldgelb backen. Aus der Pfanne nehmen. Aus übrigem Teig ebenso ca. 7 weitere Crêpes backen.

  3. Sahne, Zucker und 4 Eier verquirlen. Auf jeden Crepe ca. 2 EL Kompott verstreichen, aufrollen. Jeden Crepe in 3–4 Stücke schneiden. Mit der Schnittkante nach unten in eine flache Auflaufform setzen, mit Eiersahne begießen. Im vorgeheizten Backofen (Umluft: 175 °C) ca. 35–45 Minuten backen, bis die Eiersahne gestockt ist. Nach ca. 15 Minuten mit Folie bedecken. Aus dem Ofen nehmen, mit Puderzucker bestäuben und mit Melisse garnieren.

Einfache Rhabarbertorte mit Biskuitteig

19 Rhabarberkuchen-Rezepte: Rosarotes Frühlingserwachen
Zubereitungszeit ca. 1 3/4 Stunden. Wartezeit ca. 3 1/4 Stunden. Pro Stück ca. 2050 kJ, 490 kcal. E 8 g, F 25 g, KH 58 g Foto: Food & Foto, Hamburg

Zutaten (12 Stücke)

  • 2 Blatt Gelatine
  • 1 Päckchen Puddingpulver 'Vanillegeschmack' (zum Kochen)
  • 190 g Zucker
  • 5 EL + 325 ml Milch
  • 4 Eier
  • 4 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 225 g Mehl
  • 40 g Speisestärke
  • 1/2 TL + 1 Msp. Backpulver
  • 15 g Kakaopulver
  • 80 g Butter
  • 75 g weiße Schokolade
  • 500 g Schlagsahne
  • 2 Päckchen Sahnefestiger
  • 12 EL Rhabarber-Konfitüre
  • Zucker zum Bestreuen
  • Fett für die Tortenplatte
  • Frischhaltefolie
  • Backppapier

Zubereitung

  1. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Puddingpulver, 40 g Zucker und 5 EL Milch glatt rühren. 325 ml Milch aufkochen. Angerührtes Puddingpulver in die kochende Milch rühren, aufkochen und ca. 1 Minute köcheln. Von der Herdplatte nehmen, etwas abkühlen lassen. Gelatine ausdrücken, in den Pudding rühren, bis die Gelatine sich aufgelöst hat. Pudding direkt auf der Oberfläche mit Folie bedecken und auskühlen lassen.
  2. Eier mit den Schneebesen des Handrührgerätes aufschlagen. 100 g Zucker und 1 Päckchen Vanillin-Zucker einrieseln lassen. Weiterschlagen, bis sich der Zucker gelöst hat. 100 g Mehl, Stärke und 1/2 TL Backpulver mischen, auf die Eischaummasse sieben und vorsichtig unterheben. Backblech (ca. 32 x 39 cm) mit Backpapier auslegen. Masse darauf gleichmäßig verstreichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 8–10 Minuten backen.
  3. Biskuit aus dem Ofen nehmen. Ein sauberes Geschirrtuch leicht anfeuchten, auf die Arbeitsfläche legen und mit Zucker bestreuen. Biskuit mit einem Messer vom Rand lösen, auf das Tuch stürzen und das Backpapier vorsichtig abziehen. Das feuchte Tuch über die Teigkanten schlagen und Biskuit auskühlen lassen. Tortenplatte (ca. 26 cm Ø) fetten.
  4. 125 g Mehl, 1 Msp. Backpulver, Kakao, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 50 g Zucker mischen, Butter hinzufügen und zu Streuseln verkneten. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mit einem Zirkel 1 Kreis (18–20 cm Ø) auf das Papier malen. Streusel mit den Händen gleichmäßig auf dem Kreis verteilen und andrücken. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 150 °C/ Umluft: 125 °C/ Gas: Stufe 1) ca. 15 Minuten backen. Streuselboden aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen und auf die Tortenplatte heben.
  5. 50 g Schokolade fein hacken. Pudding glatt rühren. 250 g Sahne mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen, 1 Päckchen Vanillin-Zucker und 1 Päckchen Sahnefestiger einrieseln lassen. Pudding gleichmäßig auf dem Biskuit streichen, mit gehackter Schokolade bestreuen und Sahne darauf glatt streichen. Streuselboden mit 5 EL Konfitüre bestreichen. Biskuitplatte längs in 4 ca. 7,5 cm breite Streifen schneiden. Ca. 1 EL Konfitüre dünn als Streifen in die Mitte jedes Biskuitstreifens geben. Den ersten Streifen vorsichtig aufrollen und in die Mitte des Streuselbodens setzen. Die übrigen Streifen wie eine Schnecke/ Spirale darumlegen. Einen Tortenring fest um die Torte legen und ca. 2 Stunden kalt stellen.
  6. 250 g Sahne steif schlagen, 1 Päckchen Vanillin-Zucker und 1 Päckchen Sahnefestiger einrieseln lassen. Tortenring entfernen. Torte mit der Sahne einstreichen und mit einem Teelöffel wellig verstreichen. Mit einem Sparschäler Locken von der übrigen Schokolade ziehen. Mit 3 EL Konfitüre und Schokolocken verzieren.

Erdbeer-Rhabarber-Torte mit Baiser

19 Rhabarberkuchen-Rezepte: Rosarotes Frühlingserwachen
Zubereitungszeit ca. 1 1/4 Stunden. Wartezeit ca. 2 3/4 Stunden. Pro Stück ca. 1420 kJ, 340 kcal. E 5 g, F 18 g, KH 39 g Foto: Food & Foto, Hamburg

Zutaten (12 Stücke)

  • 5 Eier

  • 125 g weiche Butter

  • 350 g Zucker

  • 1 Prise Salz

  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker

  • 50 g Mehl

  • 2 TL Backpulver

  • 500 g Rhabarber

  • 100 ml Multi-Vitamin-Saft

  • 30 g Speisestärke

  • 300 g Erdbeeren

  • 250 g Schlagsahne

  • Fett und Mehl für die Form

Zubereitung

  1. 4 Eier trennen. Fett, 100 g Zucker, Salz und Vanillin-Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig schlagen. Eigelbe und 1 Ei nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, unterrühren. Teig halbieren, eine Hälfte in eine gefettete, mit Mehl ausgestäubte Springform (26 cm Ø) verteilen und glatt streichen.

  2. 2 Eiweiß steif schlagen, dabei 100 g Zucker einrieseln lassen. Eischnee mit einem Esslöffel aufe dem Teig verteilen. Im vorgeheizten Backofen (Umluft: 150 °C) ca. 20 Minuten backen. Boden etwas abkühlen lassen, aus der Form lösen und auskühlen lassen.

  3. Form säubern, fetten und mit Mehl ausstäuben. Restlichen Teig darin glatt streichen. 2 Eiweiß steif schlagen, dabei 100 g Zucker einrieseln lassen. Eischnee mit einem Esslöffel auf dem Teig verteilen. Bei gleicher Temperatur ebenfalls ca. 20 Minuten backen. Auskühlen lassen.

  4. Rhabarber waschen, putzen und in ca. 2 cm lange Stücke schneiden. Saft, 50 g Zucker und Rhabarber in einen Topf geben und bei schwacher Hitze ca. 3 Minuten köcheln lassen. Stärke mit 4 EL Wasser glatt rühren. Topf vom Herd ziehen, Stärke einrühren, unter Rühren ca. 1 Minute köcheln lassen. Etwas abkühlen lassen.

  5. Erdbeeren waschen, putzen, halbieren und unter das Rhabarberkompott heben. Kompott abkühlen lassen. Um einen Boden einen Tortenring stellen und das Kompott darauf verteilen und ca. 2 Stunden kalt stellen. Sahne steif schlagen, auf dem Kompott verteilen und den 2. Boden vorsichtig daraufsetzen.

Rhabarber-Küchlein mit Kompott

19 Rhabarberkuchen-Rezepte: Rosarotes Frühlingserwachen
Zubereitungszeit ca. 1 Stunde. Wartezeit ca. 1 1/2 Stunden. Pro Portion ca. 1800 kJ, 430 kcal. E 7 g, F 18 g, KH 59 g Foto: Food & Foto, Hamburg

Zutaten (10 Stück)

  • 400 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 200 g Zucker
  • 175 g Butter
  • 2 Eier
  • 40 g Löffelbiskuit
  • 600 g Rhabarber
  • 150 g Himbeeren
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 2 EL Himbeergelee
  • 1 Päckchen Soßenpulver 'Vanillegeschmack' (ohne Kochen)
  • 250 ml Milch
  • Mehl für die Arbeitsfläche, Frischhaltefolie
  • Backpapier

Zubereitung

  1. Mehl und Backpulver mischen. 150 g Zucker, Butter, Eier und Mehlmischung erst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Teig in Folie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen.
  2. Löffelbiskuits zerbröckeln. Rhabarber waschen, putzen und in ca. 1 cm dicke Stücke schneiden. Himbeeren verlesen. Rhabarber, 50 g Zucker, Himbeeren, Vanillin-Zucker und Löffelbiskuit vermengen.
  3. Mürbeteig in 10 gleichgroße Stücke teilen. Teigstücke auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund (ca. 17 cm Ø) ausrollen. Rhabarber in die Mitte der Teigkreise verteilen und die Ränder über die Füllung schlagen. Körbchen auf 2 mit Backpapier ausgelegte Backbleche geben und nacheinander im vorgeheizten Backofen (Umluft: 175 °C) ca. 20 Minuten goldbraun backen. Das 2. Blech währenddessen kühl stellen.
  4. Körbchen aus dem Backofen nehmen und auf einen Kuchengitter auskühlen lassen. Gelee kurz aufkochen, glatt rühren und die Rhabarberfüllung damit bestreichen. Soßenpulver und Milch kurz verrühren und bis zum Servieren kalt stellen.

Oma's einfacher Rhabarberkuchen mit Marzipan

19 Rhabarberkuchen-Rezepte: Rosarotes Frühlingserwachen
Zubereitungszeit ca. 1 1/2 Stunden. Wartezeit ca. 1 Stunde. Pro Stück ca. 1130 kJ, 270 kcal. E 5 g, F 16 g, KH 26 g Foto: Food & Foto, Hamburg

Zutaten (18 Stücke)

  • 100 g Marzipan-Rohmasse

  • 500 g Rhabarber

  • 200 g weiche Butter

  • 2 Päckchen Vanillin-Zucker

  • 200 g Zucker

  • 4 Eier

  • 275 g Mehl

  • 100 g gemahlene Mandeln ohne Haut

  • 1/2 Päckchen Backulver

  • 100 g Vollmilch-Joghurt

  • Puderzucker zum Bestäuben

  • Fett und Mehl für die Form

  • Alufolie

Zubereitung

  1. Marzipan raspeln. Rhabarber waschen, putzen und schräg in ca. 1 cm breite Stücke schneiden. Fett, Vanillin-Zucker, Marzipan und Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. Mehl, Mandeln und Backpulver mischen und abwechselnd mit dem Joghurt unterrühren. Zum Schluss den Rhabarber, bis auf 2 EL, unterheben.

  2. Teig in eine gefettete, mit Mehl ausgestreute Kastenform (25 cm Länge, 10 cm Breite) füllen. Übrigen Rhabarber darauf verteilen und im vorgeheizten Backofen (Umluft: 150 °C) 1–1 1/4 Stunden backen (Stäbchenprobe). Nach ca. 45 Minuten mit Alufolie abdecken, damit der Kuchen nicht zu dunkel wird.

  3. Kuchen aus dem Backofen nehmen, vom Rand lösen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Nach 15–20 Minuten den Kuchen aus der Form stürzen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Fruchtiger Rhabarberkuchen mit Streuseln und Aprikosen

19 Rhabarberkuchen-Rezepte: Rosarotes Frühlingserwachen
Zubereitungszeit ca. 1 Stunde. Pro Stück ca. 1590 kJ, 380 kcal. E 6 g, F 21 g, KH 41 g Foto: Food & Foto Experts

Zutaten (8 Stücke)

  • 1 Dose (425 ml) Aprikosen
  • 180 g Rhabarber
  • 200 g Butter
  • 500 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL gemahlener Zimt
  • Fett und Mehl für die Form

Zubereitung

  1. Aprikosen in ein Sieb gießen und abtropfen lassen. Rhabarber waschen, putzen und in feine Scheiben schneiden. Aprikosen in kleine Stücke schneiden und mit dem Rhabarber mischen.
  2. Butter in einem kleinen Topf schmelzen und abkühlen lassen. Mehl, Zucker, Salz und Zimt mischen. Butter hineingeben und zu Streusel kneten. Eine Tarteform mit Lift-off-Boden (22 cm Ø) gut ausfetten und Mehl ausstäuben. Ca. 2/3 der Streusel in die Tarteform geben. Streusel als Boden und Rand fest drücken.
  3. Obst darauf verteilen und die restlichen Streusel daraufstreuen. Im vorgeheizten Backofen auf unterer Schiene (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 30 Minuten backen. Tarte aus dem Backofen nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Tarteform vorsichtig entfernen.

Rhabarber-Käsekuchen

19 Rhabarberkuchen-Rezepte: Rosarotes Frühlingserwachen
Zubereitungszeit ca. 1 1/2 Stunden. Wartezeit ca. 3 3/4 Stunden. Pro Stück ca. 1000 kJ, 240 kcal. E 13 g, F 5 g, KH 36 g Foto: Food & Foto, Hamburg

Zutaten für 12 Stücke:

  • 200 g Mehl

  • 180 g Zucker

  • 1 Prise Salz

  • 1 Päckchen Trockenhefe

  • 40 g Butter oder Margarine

  • 100 ml Milch

  • 3 Eier (Größe M)

  • 400 g Rhabarber

  • 1 Bio-Zitrone

  • 750 g Magerquark

  • 2 Päckchen Puddingpulver Vanille-Geschmack (zum Kochen)

  • 1 TL Puderzucker

  • Mehl zum Bestäuben und für die Arbeitsfläche

  • Fett für die Form

  • Backpapier

Zubereitung:

1. Mehl, 30 g Zucker, Salz und Hefe in eine Rührschüssel geben und mischen. Fett schmelzen. Milch zugießen und lauwarm erwärmen. 1 Ei, Milch und Fett in die Rührschüssel geben und alles mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verkneten. Teig leicht mit Mehl bestäuben und zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.

2. Rhabarber putzen, waschen und in ca. 1 cm breite Stücke schneiden. Zitrone heiß waschen, trocken reiben. Schale fein abreiben. 2 Eier trennen. Eiweiß mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen. Quark, 150 g Zucker, Zitronenschale, 2 Eigelbe und Puddingpulver glatt rühren. Erst Rhabarber, dann Eischnee vorsichtig unterheben.

3. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten, rund ausrollen (ca. 30 cm Ø). Boden einer Springform (26 cm Ø) mit Backpapier auslegen. Rand einfetten. Teig hineinlegen, Rand dabei andrücken. Quarkmasse darauf glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 50 Minuten backen. Kuchen im ausgeschalteten Ofen ca. 3 Stunden abkühlen lassen. Ofentür dabei einen Spalt offen lassen. Kuchen aus der Form lösen und mit Puderzucker bestreuen.

Rhabarbertarte mit Baiser Muster

19 Rhabarberkuchen-Rezepte: Rosarotes Frühlingserwachen
Zubereitungszeit ca. 1 1/4 Stunden. Wartezeit ca. 2 Stunden. Pro Stück ca. 880 kJ, 210 kcal. E 2 g, F 7 g, KH 33 g Foto: Food & Foto, Hamburg

Zutaten (12 Stücke)

  • 125 g Butter

  • 250 g Mehl

  • 175 g Zucker

  • 3 Eier

  • 200 g Crème fraîche

  • 250 g Magerquark

  • 2 Päckchen Vanillin-Zucker

  • 150 g Rhabarber

  • 75 ml Kirschnektar

  • 1/4 Päckchen Puddingpulver 'Vanillegeschmack' (zum Kochen)

  • 2 Eiweiß

  • 1 Prise Salz

  • Frischhaltefolie

  • Backpapier

  • Trockenerbsen zum Blindbacken

Zubereitung

  1. Butter in Stückchen schneiden. Butter, Mehl, 50 g Zucker, 1 Ei und 1 EL kaltes Wasser zuerst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Teig in Folie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen.

  2. Crème fraîche, Magerquark, 75 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker und 2 Eier mit den Schneebesen des Handrührgerätes glatt rühren. Kalt stellen. Rhabarber putzen, waschen und in ca. 2 cm lange Stücke schneiden. Nektar, 50 g Zucker, restlichen Vanillin-Zucker und Rhabarber in einen Topf geben, aufkochen und zugedeckt ca. 2 Minuten köcheln lassen. Puddingpulver mit 2 EL Wasser glatt rühren. Topf vom Herd ziehen, Puddingpulver einrühren, unter Rühren ca. 1 Minute köcheln lassen. Etwas abkühlen lassen.

  3. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund (ca. 30 cm Ø) ausrollen. Gefettete Tarteform (ca. 24 cm Ø unten) mit Lift-off-Boden mit dem Teig auslegen, überstehende Ränder abschneiden. Tarte mit Backpapier auslegen und mit Trockenerbsen füllen. Tarte im vorgeheizten Backofen (Umluft: 175 °C) ca. 10 Minuten backen. Backpapier und Trockenerbsen entfernen und weitere ca. 5 Minuten goldbraun backen.

  4. Crème-fraîche-Masse einfüllen. Backofentemperatur herunterschalten (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2). Tarte weitere ca. 35 Minuten backen. Ca. 15 Minuten vor Ende der Backzeit Rhabarberkompott auf der Tarte verteilen. Eiweiß steif schlagen, 100 g Zucker und Salz dabei einrieseln lassen. Baisermasse in einen Spritzbeutel füllen schlangenförmig auf den Rand der Tarte spritzen. Weitere 5–8 Minuten bei gleicher Temperatur auf der mittleren Schiene backen. Auskühlen lassen.

Rhabarberkuchen mit Baiser-Haube

19 Rhabarberkuchen-Rezepte: Rosarotes Frühlingserwachen
Zubereitungszeit ca. 70 Minuten. Pro Stück ca. 750 kJ/180 kcal. E 3 g/F 7 g/KH 24 g. Foto: Ahnefeld, City Food & Foto, Hamburg

Zutaten (12 Stücke)

  • 800 g Rhabarber
  • 1 gehäufter EL + 275 g Zucker
  • 125 g weiche Butter
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • abgeriebene Schale von 1/2 Bio-Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • 100 g Speisestärke
  • 100 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 2-3 EL Milch
  • 1 EL Zitronensaft
  • Fett und Mehl für die Form

Zubereitung

  1. Rhabarber putzen, waschen, gut abtropfen lassen und in dicke Scheiben schneiden. Mit 1 EL Zucker mischen.
  2. Fett und 125 g Zucker, Vanillin-Zucker, Zitronenschale und Salz cremig rühren, 3 Eier trennen und das Eiweiß kalt stellen. 1 Ei und die Eigelbe nacheinander, im Wechsel mit 20 g Speisestärke, unterrühren. Mehl, 80 g Stärke und Backpulver mischen, zusammen mit der Milch kurz unterrühren.
  3. Einer Springform (26 cm Ø) fetten und mit Mehl ausstäuben. Ca. 2/3 des Teiges in die Form geben, glatt streichen und den Rhabarber darauf verteilen. Restlichen Teig als kleine Kleckse auf den Rhabarber geben und leicht verstreichen. Im vorgeheizten Backofen, 2. Schiene von unten (Umluft: 175 °C) 25–35 Minuten backen.
  4. Eiweiß steif schlagen, 150 Zucker einrieseln lassen und weitere 2–3 Minuten schlagen. Zitronensaft zum Schluss kurz unterschlagen. Kuchen aus dem Backofen nehmen und die Temperatur herunterschalten (Umluft: 150 °C). Baisermasse wolkenartig so auf dem Kuchen verteilen, dass rundherum ein ca. 1 cm breiter Rand frei bleibt. Kuchen auf der gleichen Schiene weitere 25–30 Minuten backen. Fertigen Kuchen mit einem angefeuchteten Messer vom Formrand lösen und in der Form auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Schnelles Rhabarber-Tarte-Rezept

19 Rhabarberkuchen-Rezepte: Rosarotes Frühlingserwachen
Zubereitungszeit ca. 1 1/2 Stunden. Wartezeit ca. 1 Stunde. Pro Stück ca. 1260 kJ, 300 kcal. E 5 g, F 17 g, KH 32 g Foto: Food & Foto, Hamburg

Zutaten (12 Stücke)

  • 250 g Mehl
  • 175 g Zucker
  • 1 Prise Saz
  • 3 Eier
  • 125 g Butter
  • 5-6 Stangen Rhabarber (ca. 500 g)
  • 150 g Crème double
  • 250 ml Milch
  • 1 TL Speisestärke
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • Fett für die Form
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • Backpapier
  • Trockenerbsen zum Blindbacken
  • evtl. Alufolie

Zubereitung

  1. Mehl, 50 g Zucker, Salz, 1 Ei und Butter in Stückchen erst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Eine rechteckige Tarteform mit Lift-off Boden (21 x 29 cm) fetten. Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rechteckig (ca. 24 x 32 cm) ausrollen. Tarteform damit auslegen, andrücken, überstehende Ränder abschneiden. Ca. 1 Stunde kalt stellen.
  2. Ein Stück Backpapier auf den Teig legen. Trockenerbsen darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen (Umluft: 175 °C) ca. 10 Minuten backen. Backpapier mit Trockenerbsen entfernen, weitere ca. 5 Minuten backen.
  3. Inzwischen Rhabarber putzen, waschen und in ca. 15 cm lange Stücke schneiden. Crème double, Milch, 2 Eier, 125 g Zucker, Stärke und Vanillepaste verrühren.
  4. Tarteboden herausnehmen. 9–10 Rhabarberstücke nebeneinander hineinlegen, mit Eier-Masse übergießen. Im vorgeheizten Backofen (Umluft: 150 °C) 35–40 Minuten backen, bis die Ei-Masse gestockt ist. Zum Schluss evtl. mit Alufolie bedecken. Tarte herausnehmen, auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben.

Rhabarber Pudding Kuchen mit Schmandguss

19 Rhabarberkuchen-Rezepte: Rosarotes Frühlingserwachen
Zubereitungszeit ca. 1 Stunde. Wartezeit ca. 1 Stunde. Pro Stück ca. 670 kJ, 160 kcal. E 3 g, F 9 g, KH 18 g Foto: Food & Foto, Hamburg

Zutaten (2 Fladen à ca. 6 Stücke)

  • 150 g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 75 g Magerquark
  • 4 EL Öl
  • 3 EL Milch
  • 200 g Schmand
  • 1 EL Puddingpulver 'Vanille-Geschmack' (zum Kochen)
  • 300 g Rhabarber
  • 2 EL Aprikosen-Konfitüre
  • 20 g Pistazienkerne
  • weiße Schokospäne zum Bestreuen
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • Backpapier

Zubereitung

  1. Mehl, Backpulver, Zucker, Salz und Vanillin-Zucker mischen. Quark, Öl und Milch zufügen. Mit dem Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verkneten. Nochmals mit den Händen kurz durchkneten.
  2. Teig halbieren, zu jeweils 1 Rolle formen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche länglich ausrollen (10–12 cm x 30 cm) und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Schmand und Puddingpulver verrühren, auf die Fladen streichen.
  3. Rhabarber putzen, waschen, in Stücke schneiden und auf der Creme verteilen. Im vorgeheizten Backofen (Umluft: 175 °C) 15–20 Minuten braun backen. Fladen herausnehmen, auskühlen lassen.
  4. Konfitüre in einem kleinen Topf aufkochen, Rhabarberstückchen damit bestreichen. Pistazien hacken. Fladen mit Pistazien und Schokospänen bestreuen.

Brioche-Rhabarberkuchen mit Streuseln

19 Rhabarberkuchen-Rezepte: Rosarotes Frühlingserwachen
Zubereitungszeit ca. 1 3/4 Stunden. Wartezeit ca. 1 1/2 Stunden. Pro Stück ca. 1090 kJ, 260 kcal. E 5 g, F 13 g, KH 32 g Foto: Food & Foto, Hamburg

Zutaten (24 Stücke)

  • 200 ml Milch
  • 1 Würfel (ca. 42g ) frische Hefe
  • 1 TL + 200 g Zucker
  • 275 g weiche Butter
  • 1 Prise Salz
  • 650 g Mehl
  • 1 Ei
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 1,2 kg Rhabarber
  • 200 g Marzipan-Rohmasse
  • Mehl für die Hände und die Arbeitsfläche
  • Fett für die Fettpfanne
  • evtl. Alufolie

Zubereitung

  1. Milch lauwarm erwärmen. Hefe zerbröckeln, mit 1 TL Zucker und Milch verrühren. An einem warmen Ort ca. 15 Minuten stehen lassen.
  2. 175 g Fett, Salz, 500 g Mehl, Ei, 75 g Zucker und Vanillin-Zucker in eine Schüssel geben. Hefemilch zugeben und mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen.
  3. Teig nochmals auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit bemehlten Händen gut durchkneten. Auf einer gefetteten Fettpfanne des Backofens (32 x 39 cm) ausrollen. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.
  4. Rhabarber putzen, waschen, in Stücke schneiden, mit 50 g Zucker vermengen und ca. 45 Minuten ziehen lassen.
  5. Für die Streusel Marzipan grob raspeln. Mit 100 g Fett in Flöckchen, 75 g Zucker und 150 g Mehl in eine Schüssel geben. Erst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen zu Streusel verkneten. Bis zum Verarbeiten kalt stellen.
  6. Rhabarberstückchen auf den Teig geben, mit Streuseln belegen. Im vorgeheizten Backofen (Umluft: 175 °C) 30–40 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Zum Schluss evtl. mit Folie bedecken. Dazu schmeckt Schlagsahne.

Rhabarberkuchen vom Blech

19 Rhabarberkuchen-Rezepte: Rosarotes Frühlingserwachen
Zubereitungszeit ca. 1 Stunde. Wartezeit ca. 1 Stunde. Pro Stück ca. 920 kJ/220 kcal. E 6 g/F 8 g/KH 30 g. Foto: Pretscher, City Food & Foto, Hamburg

Zutaten (20 Stücke)

  • 200 ml Milch

  • 1 Würfel (42 g) frische Hefe

  • 500 g Mehl

  • 75 g + 2 EL Zucker

  • 100 g Butter

  • 3 Eier

  • Salz

  • 600 g Rhabarber

  • 1 EL Zitronensaft

  • 6 Löffelbiskuits

  • 600 g Marzipan-Rohmasse

  • Mehl für die Hände und Arbeitsfläche

  • 1 Gefrierbeutel

  • Backpapier

Zubereitung

  1. Milch in einem Topf lauwarm erwärmen. Topf vom Herd nehmen, Hefe darin auflösen. 500 g Mehl, 75 g Zucker, Butter, 1 Ei und 1 Prise Salz in eine Schüssel geben. Hefe-Milch zugießen, erst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit bemehlten Händen zu einem glatten Teig verkneten. Teig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.

  2. Rhabarber putzen, waschen, längs halbieren, schräg in Stangen (ca. 8 cm Länge) schneiden. Rhabarber, 2 EL Zucker und Zitronensaft mischen. Löffelbiskuits in einen Gefrierbeutel geben, mithilfe einer Kuchenrolle zu Bröseln zerstoßen.

  3. Teig nochmals verkneten. Auf bemehlter Arbeitsfläche rechteckig (ca. 32 x 38 cm) ausrollen. Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech (ca. 32 x 38 cm) legen, Löffelbiskuit-Brösel darauf verteilen, mit Rhabarber belegen. Teig zugedeckt an einem warmen Ort weitere ca. 30 Minuten gehen lassen.

  4. Inzwischen Marzipan raspeln, 2 Eier nacheinander mit den Knethaken des Handrührgerätes unterkneten. 50 g Mehl zugeben, unterkneten. Makronenmasse in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle geben. Diagonal ein Gitter aus einzelnen Tuffs auf den Teig spritzen. Im vorgeheizten Backofen (Umluft: 175 °C) 20–25 Minuten backen, herausnehmen, auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Rhabarberkuchen: Noch mehr schnelle und einfache Ideen für das Backen mit Rhabarber

19 Rhabarberkuchen-Rezepte: Rosarotes Frühlingserwachen
Zubereitungszeit ca. 1 1/4 Stunden. Wartezeit ca. 2 1/2 Stunden. Pro Stück ca. 1020 kJ, 240 kcal. E 5 g, F 8 g, KH 38 g (1/13) House of Food / Bauer Food Experts KG

Saftiger Rhabarberkuchen mit Pudding

Zutaten für ca. 12-16 Stücke:

150 g Weizenmehl

½ TL Backpulver

240 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

1 Ei (Gr. M)

70 g Butter

1 Päckchen Sahnefestiger

6 Blatt weiße Gelatine

750 g Rhabarber (möglichst roter Himbeer-Rhabarber)

1 Päckchen Vanillepuddingpulver (zum Kochen)

500 m Milch

2–3 EL Mandelblättchen

Fett und Mehl für die Form

Backpapier zum Ausrollen

Zubereitung:

1. Für den Teig Mehl mit Backpulver mischen. In die Mitte eine Mulde drücken. 65 g Zucker, Vanillezucker und Ei hineingeben. 65 g Butter in Stückchen auf dem Mehlrand verteilen. Ei mit Zucker und etwas Mehl vom Rand verrühren, dann mit Butter und restlichem Mehl schnell zu einem glatten Teig verkneten. Ca. 30 Minuten kalt stellen.

2. Teig auf einem Bogen Backpaper rund (ca. 30 cm Ø) ausrollen. Eine gefettete, mit Mehl ausgestäubte Springform (26 cm Ø) damit auslegen, dabei einen 2–3 cm hohen Rand hochziehen. Den Teigboden mehrmals mit einer Gabel einstechen und ca. 1 Stunde kalt stellen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 180 °C) auf der untersten Schiene 15–20 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und mit Sahnefestiger bestreuen.

3. Für das Rhabarberkompott Gelatine ca. 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Rhabarber waschen und in 1–2 cm lange Stücke schneiden. In einem Topf mit 125 g Zucker mischen, aufkochen und bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen. Kompott in eine Schüssel umfüllen und ca. 5 Minuten abkühlen lassen. Gelatine ausdrücken und unter Rühren im heißen Rhabarberkompott auflösen. Auskühlen lassen. Wenn das Kompott zu gelieren beginnt, auf den Kuchenboden geben und glatt streichen. Mindestens 1 Stunde kalt stellen.

4. Für die Creme Puddingpulver mit 6 EL Milch und 50 g Zucker glatt rühren. Restliche Milch in einem kleinen Topf aufkochen. Angerührtes Puddingpulver einrühren und unter Rühren ca. 1 minute köcheln lassen. 5 g Butter unterrühren, vom Herd nehmen und unter Rühren ca. 2 Minuten abkühlen lassen.

5. Pudding auf dem Rhabarberkompott verteilen und glatt streichen. Auskühlen lassen. Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett rösten, sofort aus der Pfanne nehmen und auskühlen lassen. Mandelblättchen kurz vor dem Servieren auf den Kuchen streuen.

19 Rhabarberkuchen-Rezepte: Rosarotes Frühlingserwachen
Zubereitungszeit ca. 45 Minuten. Pro Portion ca. 3210 kJ, 720 kcal. E 9 g, F 51 g, KH 53 g (2/13) House of Food / Bauer Food Experts KG

Schneller Rhabarberkuchen mit Holundersahne

Zutaten für 4-6 Personen:

  • 1 Stange Rhabarber (ca. 300 g)

  • 1 TL Stärke

  • 1 Päckchen Bourbon Vanillezucker

  • 100 g Cremé fraîche

  • 2 Eier (Größe M)

  • 60 g Öl

  • 50 g weiße Schokolade

  • 70 g Mandelblättchen

  • 75 g Rohrzucker

  • 75 g Dinkelmehl (Typ 630)

  • 2 TL Weinsteinbackpulver

  • Salz

  • 150 g Schlagsahne

  • 2 EL Holunderblütensirup

  • 1 TL Puderzucker

  • Backpapier

Zubereitung:

1. Rhabarber waschen, trocken reiben, in ca. 1 cm breite Stücke schneiden und mit Stärke und Vanillezucker mischen. Cremé fraîche, Eier und Öl in einer Schüssel verrühren. Schokolade hacken. 2 EL Mandelblättchen abnehmen, Rest Mandeln mit Zucker, Mehl , Backpulver, Salz und Schokolade mischen. Trockene Zutaten mit dem Schneebesen eines Handrührgerätes unter die Eimasse rühren.

2. Boden einer Auflaufform (20 x 25 cm) mit Backpapier auslegen. Teig hineingeben, glatt streichen und Rhabarber darauf verteilen. Mit Mandelblättchen bestreuen.

3. Kuchen auf der untersten Schiene im vorgeheizten Backofen (Umluft: 180 °C) ca. 40 Minuten goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

4. Sahne mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen. Zum Schluss Holunderblütensirup unterrühren. Kuchen in Stücke schneiden, mit Puderzucker bestäuben und mit Holunderblüten-Sahne servieren.

19 Rhabarberkuchen-Rezepte: Rosarotes Frühlingserwachen
Zubereitungszeit ca. 1 Stunde. Pro Stück ca. 1680 kJ, 400 kcal. E 6 g, F 21 g, KH 47 g (3/13) House of Food / Bauer Food Experts KG

Frühlingshafte Rhabarber Cupcakes

Zutaten für 12 Stück:

  • 350 g Rhabarber

  • 3 EL brauner Zucker

  • 150 ml Rhabarbersaft

  • 140 g Zucker

  • 4 Eier (Größe M)

  • 180 g Mehl

  • 20 g Backkakao

  • je 1 Päckchen Backpulver und Vanillinzucker

  • 150 ml Pflanzenöl

  • 2 EL Rhabarber-Konfitüre

  • 300 g Doppelrahm-Frischkäse

  • 200 g Puderzucker

  • Nelkenblüten zum Verzieren

  • Spritzbeutel

  • Papiermuffinförmchen

Zubereitung:

1. Rhabarber schälen putzen und in Stücke schneiden. Brauner Zucker in einem Topf karamellisieren, Rhabarberstücke dazugeben, mit Rhabarbersaft ablöschen und ca. 3 Minuten köcheln lassen. Durch ein Sieb gießen, Saft dabei auffangen.

2. Zucker und Eier mit den Schneebesen des Handrührgerätes schaumig schlagen. Mehl, Kakaopulver, Backpulver und Vanillezucker mischen und Löffelweise zur Zucker-Ei Masse geben und vermengen. Zum Schluss Öl dazugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten. Rhabarberstücke unterheben.

3. Papierförmchen in ein Muffinblech (12 Mulden) verteilen. Teig darin verteilen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 180 °C/ Umluft: 155 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 20 Minuten backen. Herausnehmen, Muffins aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

4. Für das Frosting Rhabarbersaft und Rhabarberkonfitüre verrühren. Frischkäse und Puderzucker verrühren und etwa die Hälfte der Rhabarbermischung unterrühren. Frischkäsemasse in einen Spritzbeutel mit Elypsentülle füllen und auf die Oberfläche der Muffins spritzen. Mit restlicher Rhabarbermischung beträufeln und mit Nelkenblüten verzieren.

19 Rhabarberkuchen-Rezepte: Rosarotes Frühlingserwachen
Zubereitungszeit ca. 1 1/4 Stunden. Wartezeit ca. 16 Stunden. Pro Scheibe ca. 1170 kJ, 280 kcal. E 6 g, F 14 g, KH 31 g (4/13) House of Food / Bauer Food Experts KG

Rhabarber Haferflocken Kuchen mit Buchweizen - Topping

Zutaten für ca. 16 Scheiben:

  • 100 g Buchweizen

  • 350 g Rhabarber

  • 200 g + 2 EL Butter

  • 1 Prise Salz

  • 50 g Zucker

  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker

  • 100 g Apfelkraut (Grafschafter)

  • 3 Eier (Größe M)

  • 250 g Dinkelmehl (Type 630)

  • 100 g Haferflocken (extra zart)

  • 1 Päckchen Backpulver

  • 100 ml Buttermilch

  • 50 g flüssiger Honig

  • Fett und Dinkelmehl für die Form

  • Öl für die Alufolie

Zubereitung:

1. Buchweizen in ein Sieb geben, gründlich mit kaltem Wasser waschen. Buchweizen über Nacht in reichlich kaltem Wasser einweichen. Buchweizen in ein Sieb gießen und sehr gut abtropfen lassen. Rhabarber putzen, waschen und in Stückchen (ca. 1cm) schneiden.

2. 200 g Butter, Salz, Zucker, Vanillin-Zucker und Apfelkraut mit den Schneebesen des Handrührgerätes aufschlagen. Eier nacheinanader unterrühren. Mehl, Haferflocken und Backpulver mischen. Abwechselnd mit Buttermilch unterrühren. Rhabarber unterheben.

3. Teig in eine gefettete, mit Mehl ausgestreute Kastenform (1750 ml Inhalt) geben, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) 45–50 Minuten backen.

4. Kuchen aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter setzen, 40–45 Minuten abkühlen lassen. Anschließend aus der Form stürzen, auf einem Gitter auskühlen lassen.

5. 2 EL Butter und Honig in eine Pfanne geben und unter rühren erhitzen, 2–3 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. Buchweizen zufügen, nochmals aufkochen und 1–2 Minuten köcheln lassen. Auf ein Stück geöltes Alufolie geben, glatt streichen, auskühlen lassen.

6. Anschließend Buchweizencrunch grob zerbrechen (klebt noch etwas und ist nicht ganz fest). Kuchen damit bestreuen. Kuchen in ca. 16 Scheiben schneiden. Auf einem Brett anrichten. Dazu schmeckt heiße Honig-Milch.

19 Rhabarberkuchen-Rezepte: Rosarotes Frühlingserwachen
Zubereitungszeit ca. 1 Stunde. Wartezeit ca. 2 Stunden. Pro Stück ca. 1920 kJ, 460 kcal. E 13 g, F 26 g, KH 41 g (5/13) House of Food / Bauer Food Experts KG

Rhabarber Quarkkuchen mit Earl Grey Teeblättern

Zutaten für 12-14 Stücke:

  • 4 TL Earl Grey Teeblätter

  • 200 g gemahlene Mandeln

  • 190 g Mehl

  • 330 g Zucker

  • 190 g

  • Butter

  • 700 g Rhabarber

  • 100 g Sauerkirsch Konfitüre

  • 2 Päckchen Bourbon Vanille Zucker

  • 10 g Johannisbrotkernmehl

  • 3 Eier (Größe M)

  • 750 g Sahnequark

  • Fett für die Form

Zubereitung:

1. Teeblätter fein zerstoßen. Gemahlene Mandeln, Mehl, 240 g Zucker, Teeblätter, Butter und Salz mit den Schneebesen einens Handrührgerätes zu Streuseln verkneten. Boden einer gefetteten Springform (ø 26) mit 1/2 des Teiges auskleiden und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) 10 Minuten vorbacken. Herausnehmen, Backofen ausschalten und abkühlen lassen.

2. In der Zwischenzeit Rhabarber putzen, waschen, trocken reiben und in ca. 1 cm breite Stücke schneiden. In einem Topf Rhabarber mit Kirschkonfitüre und 2 EL Wasser erhitzen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 5 Minuten dünsten. Abkühlen lassen.

3. Vanillezucker mit 90 g Zucker und Johannisbrotkernmehl mischen. In einer Rührschüttel Eier, Zuckermischung und Sahnequark mit den Schneebesen des Handrührgerätes glatt rühren.

4. Die Hälfte des restlichen Teiges als Rand in die Springform drücken, Hälfte des Rhabarbers auf dem Boden verteilen, Quarkmasse darauf geben, mit Rhabarber belegen und Streusel darüber streuen. Käsekuchen im nicht vorgeheizten Backofen (E-Herd: 190 °C/ Umluft: 170 °C/ Gas: s. Hersteller) 45 Minuten backen. Kuchen im ausgeschalteten Backofen 20 Minuten auskühlen lassen, dann herausnehmen und auskühlen lassen. Dazu schmeckt Sahne.

19 Rhabarberkuchen-Rezepte: Rosarotes Frühlingserwachen
Zubereitungszeit ca. 1 Stunde. Wartezeit ca. 1 Stunde. Pro Stück ca. 790 kJ, 190 kcal. E 4 g, F 8 g, KH 24 g (6/13) Food & Foto Experts

Rhabarberrolle mit Biskuitteig

Zutaten für ca. 15 Stücke:

  • 4 Eier (Größe M)

  • 240 g Zucker

  • 1 Prise Salz

  • 70 g Mehl

  • 50 g Speisestärke

  • 20 g Back-Kakao

  • 2 TL Backpulver

  • 4 Blatt Gelatine

  • 500 g Rhabarber

  • 50 g tiefgefrorene Himbeeren

  • 300 g Schlagsahne

  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker

  • 250 g Speisequark (20 % Fett)

  • Backpapier

Zubereitung:

1. Eier, 140 g Zucker und Salz schaumig rühren. Mehl, Stärke, Kakao und Backpulver mischen, auf die Eischaummasse sieben und unterheben. Masse auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech (ca. 32 x 38 cm) glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 20 Minuten backen.

2. Gelatine einweichen. Rhabarber putzen, waschen und in Stücke schneiden. 100 g Zucker und 4 EL Wasser in einen Topf geben und karamellisieren. Rhabarber und Himbeeren dazugeben, ca. 4 Minuten köcheln. Gelatine ausdrücken, auflösen und mit etwas Kompott verrühren. Dann unter übriges Kompott rühren. Kalt stellen.

3. Biskuit aus dem Ofen nehmen und auf ein feuchtes Geschirrtuch stürzen. Backpapier sofort abziehen. Biskuit mithilfe des Geschirrtuches von der kurzen Seite her aufrollen und auskühlen lassen.

4. Sahne steif schlagen, Vanillin-Zucker dabei einrieseln lassen. Quark glatt rühren, Sahne unterheben. 2/3 Rhabarberkompott schlierenartig unter die Quarkcreme ziehen. Biskuitplatte entrollen. Quarkcreme daraufstreichen. Biskuit aufrollen und ca. 1 Stunde kalt stellen. Biskuitrolle auf einer Platte anrichten. Übriges Kompott darauf verteilen.

19 Rhabarberkuchen-Rezepte: Rosarotes Frühlingserwachen
Zubereitungszeit ca. 1 1/2 Stunden. Wartezeit ca. 1 Stunde. Pro Stück ca. 1680 kJ, 400 kcal. E 13 g, F 15 g, KH 52 g (7/13) Food & Foto Experts

Rhabarber Torte mit Quark und Himbeeren

Zutaten für ca. 12 Stücke:

  • 6 Eier (Größe M)

  • 470 g Zucker

  • 1 Prise Salz

  • 100 g gemahlene Haselnüsse mit Haut

  • 300 g Mehl

  • 4 Blatt Gelatine

  • 600 g Rhabarber

  • 50 g tiefgefrorene Himbeeren

  • 500 g Magerquark

  • 250 g Mascarpone

  • 1/2 TL Vanillepaste

  • abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone

  • Fett und Mehl für die Form

Zubereitung:

1. Eier, 300 g Zucker und Salz schaumig rühren. Haselnüsse und Mehl auf die Eischaummasse sieben und unterheben. Masse in einer gefetteten und mit Mehl bestäubten Springform (26 cm Ø) glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 35 Minuten backen. Auskühlen lassen.

2. Gelatine einweichen. Rhabarber putzen, waschen und in Stücke schneiden. 100 g Zucker und 4 EL Wasser in einem Topf karamellisieren. Rhabarberstücke und Himbeeren dazugeben und ca. 4 Minuten köcheln lassen. Gelatine ausdrücken, auflösen und mit etwas Kompott verrühren. Dann in übriges Kompott rühren. Kalt stellen.

3. Biskuit aus der Form lösen und zweimal waagerecht halbieren. Quark, Mascarpone, 70 g Zucker, Vanillepaste und Zitronenschale verrühren. Hälfte Rhabarberkompott auf den unteren Tortenboden streichen. Zweiten Tortenboden daraufsetzen. Übriges Rhabarberkompott, bis auf etwas zum Verzieren, unter die Hälfte der Mascarponecreme heben und daraufgeben. Oberen Tortenboden daraufsetzen. Torte rundherum mit übriger Mascarponecreme, bis auf 3 EL, einstreichen. 3 EL Mascarponecreme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und als Tuffs auf die Torte spritzen. Tuffs mit übrigem Rhabarber verzieren. Torte ca. 1 Stunde kalt stellen.

19 Rhabarberkuchen-Rezepte: Rosarotes Frühlingserwachen
Zubereitungszeit ca. 1 1/4 Stunden. Wartezeit 4 Stunden. Pro Stück ca. 1380 kJ, 330 kcal. E 6 g, F 20 g, KH 30 g (8/13) Food & Foto Experts

Rhabarber-Kuchen mit weißer Schokomousse

Zutaten für 8–10 Stücke:

  • 60 g weiße Kuvertüre

  • 300 g Schlagsahne

  • 80 g Butter

  • 1 Ei (Größe M)

  • 1 Prise Salz

  • 250 g Mehl

  • 400 g Rhabarber

  • 75 ml roten Rhabarber-Sirup

  • 150 ml Rhabarbersaft

  • 1 Päckchen Puddingpulver Vanille-Geschmack (zum Kochen)

  • 150 ml roter Johannisbeersaft

  • 3 EL gehackte Pistazienkerne

  • Trockenerbsen

  • Frischhaltefolie

  • Backpapier

Zubereitung:

1. Kuvertüre grob hacken. Sahne in einem Topf aufkochen über die Kuvertüre geben, ca. 1 Minute stehen lassen, dann zu einer glatten Massen verrühren. Mit Folie abdecken und kalt stellen. Butter, Ei, Salz und 50 ml kaltes Wasser mit den Knethaken des Handrührgerätes vermengen. Mehl hinzugeben und zu einem Teig verkneten. In Folie wickeln und ca. 1 Stunde kalt stellen.

2. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Eine runde Springform (Ø 22 cm) damit auslegen, dabei einen ca. 5 cm hohen Rand formen. Teig mit Backpapier auslegen, Trockenerbsen darauflegen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 20 Minuten backen. Trockenerbsen entfernen und Boden weitere 10 Minuten bei gleicher Temperatur goldbraun backen. Auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen.

3. Rhabarber putzen, waschen. Die Schale von 3 Stangen mit einem Sparschäler in dünnen Streifen abschälen. Streifen mit 25 ml Sirup beträufeln und ca. 1 Stunde marinieren. Restlichen Rhabarber längs halbieren und in ca. 1 cm große Stücke schneiden. Rhabarbersaft und 50 ml Sirup in einem Topf aufkochen. Puddingpulver mit Johannisbeersaft glatt rühren. In den kochenden Saft rühren, aufkochen und Rhabarberstücke unterheben. Bei geringer Hitze 5–6 Minuten köcheln lassen, bis der Rhabarber weich ist. Von der Herdplatte nehmen. Heißes Kompott auf den Kuchenboden geben, glatt verstreichen und ca. 3 Stunden kalt stellen.

4. Schokoladensahne mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig aufschlagen. Kuchen aus der Form lösen. Mousse auf den Kuchen geben und locker, wellig verstreichen. Die marinierten Schalenstreifen abtropfen lassen, teilweise halbieren und eng zu Schnecken aufrollen. Schnecken als Rosen unregelmäßig auf die Mousse legen. Mit gehackten Pistazienkernen bestreuen und bis zum Servieren kalt stellen.

19 Rhabarberkuchen-Rezepte: Rosarotes Frühlingserwachen
Zubereitungszeit ca. 1 1/4 Stunden. Wartezeit 1/2 Stunden. Pro Stück ca. 2680 kJ, 640 kcal. E 10 g, F 33 g, KH 72 g (9/13) Food & Foto Experts

Rhabarber-Erdbeer-Hefekuchen mit Pudding

Zutaten für 14–16 Stücke:

  • 700 g Rhabarber

  • 300 g Zucker

  • 750 g Mehl

  • 250 g Butter

  • 3 Eier (Größe M)

  • 1 Würfel ( 42 g) frische Hefe

  • 200 ml Milch

  • 200 g Erdbeerkonfitüre

  • 500 g Mascarpone

  • 200 ml Schlagsahne

  • 1 Päckchen Puddingpulver Vanille-Geschmack (zum Kochen)

  • 30 g Speisestärke

  • 200 ml Eierlikör

  • 250 g Erdbeeren

  • Fett für die Form

Zubereitung:

1. Rhabarber putzen, waschen, der Länge nach halbieren und in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Mit 50 g Zucker mischen und ca. 1 Stunde ziehen lassen.

2. 500 g Mehl, 100 g Butter, 80 g Zucker und 2 Eier in eine Rührschüssel geben. Hefe darüber bröseln. Milch in einem Topf leicht erwärmen. Mehl-Hefegemisch mit den Knethaken des Handrührgerätes vermischen. Milch in einem dünnen Strahl hinzugeben und kneten, bis sich alle Zutaten gleichmäßig miteinander verbunden haben. Teig abgedeckt ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Teig mit angefeuchteten Händen in eine gefette rechteckige Springform (24 cm x 30 cm) geben und gleichmäßig verteilen. Konfitüre auf den Teig geben und gleichmäßig verstreichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 10 Minuten backen.

3. Für die Mascarponemasse Mascarpone, Sahne, 50 g Zucker, Puddingpulver, Stärke und 1 Ei mit den Schneebesen des Handrührgerätes verrühren. Eierlikör hinzugeben und unterrühren. Kuchen aus dem Ofen nehmen, Eierlikör-Mascarpone-Masse Auf den Hefeteig geben und bei gleicher Temperatur ca. 15 Minuten weiter backen.

4. Erdbeeren putzen, waschen, vierteln und unter die Rhabarstückchen heben. Für die Streusel 120 g Zucker, 150 g Butter und Salz mit den Händen verkneten. 250 g Mehl hinzufügen und zu Streuseln verkneten. Rhabarber-Erdbeermischung abtropfen lassen und auf die Mascarponeschicht geben. Streusel darauf verteilen und Kuchen bei 180 °C 20 Minuten goldbraun backen. Auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen. Dazu schmeckt Sahne

19 Rhabarberkuchen-Rezepte: Rosarotes Frühlingserwachen
Zubereitungszeit ca. 1 1/4 Stunden. Wartezeit ca. 1 Stunde. Pro Stück ca. 960 kJ, 230 kcal. E 4 g, F 10 g, KH 31 g (10/13) Food & Foto Experts

Rhabarber Butterkuchen

Zutaten für 12 Stücke:

  • 500 g Rhabarber

  • 2 EL Speisestärke

  • 250 ml Rhabarber-Nektar

  • 125 g Zucker

  • 1/2 Würfel (21 g) frische Hefe

  • 125 g Butter

  • 100 ml + 1 EL Milch

  • 1 Prise Salz

  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker

  • 250 g Mehl

  • 1 Ei (Größe M)

  • Fett für die Form

  • Mehl für die Arbeitsfläche

Zubereitung:

1. Rhabarber putzen, waschen und in Stücke schneiden. Stärke mit ca. 100 ml Nektar glatt rühren. 50 g Zucker goldgelb karamellisieren lassen. mit ca. 150 ml Nektar ablöshen. Rhabarber zufügen. Zugedeckt 3–5 Minuten köcheln lassen. Topf vom Herd ziehen, Stärke einrühren. unter Rühren ca. 1 Minute köcheln lassen. In eine Schüssel umfüllen und auskühlen lassen.

2. Hefe in eine Schüssel bröckeln, mit 25 g Zucker flüssig rühren. 50 g Butter schmelzen. 100 ml Milch zugießen und vom Herd ziehen. Salz und Vanillin-Zucker mit Mehl in eine Schüssel geben. Ei und Hefemischung zufügen. Milchmischung zugießen und sofort zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen, bis der Teig sich verdoppelt hat.

3. Springform (26 cm Ø) fetten. Knapp 2/3 des Tages auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche rund (ca. 30 cm Ø) ausrollen. Teig in die Form geben und an den Seiten den Rand hochdrücken. Den Boden mit Paniermehl bestreuen. Kompott darauf geben und glatt streichen. Überstehenden Rand über das Kompott legen, mit 1 EL Milch bestreichen. Restlichen Teig auf bemehlter Arbeitsfläche rund (26 cm Ø) ausrollen. Teigplatte auf das Kompott legen und andrücken.Fettpfanne des Backofens (36 x 40 cm) fetten. Teig noch einmal kurz durchkneten. Zugedeckt nochmals ca. 15 Minuten gehen lassen.

4. 75 g Butter in Stückchen schneiden. Gleichmäßig verteilt in den Teig drücken. Mit 50 g Zucker bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) 20–25 Minuten backen. Herausnehmen, auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

19 Rhabarberkuchen-Rezepte: Rosarotes Frühlingserwachen
Zubereitungszeit ca. 1 Stunde. Wartezeit ca. 2 Stunden. Pro Stück ca. 1470 kJ, 350 kcal. E 5 g, F 21 g, KH 35 g (11/13) Food & Foto Experts

Rhabarber-Biskuitrolle mit Pudding und weißer Schokolade

Zutaten für ca. 15 Stücke:

  • 400 g Rhabarber

  • 1 Päckchen Puddingpulver "Vanillegeschmack" (zum Kochen)

  • 250 g Zucker

  • 200 ml Rhabarber-Nektar

  • 4 Eier (Größe M)

  • 1 Prise Salz

  • 150 g Mehl

  • 1/2 TL Backpulver

  • 1 Päckchen Sahnefestiger

  • 250 g Mascarpone

  • 500 g Schlagsahne

  • ausgekratztes Mark von 1 Vanilleschote

  • 100 g weiße Schokolade

  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker

  • Backpapier

Zubereitung:

1. Rhabarber putzen, waschen und in Stücke schneiden. Puddingpulver mit 50 g Zucker mischen. Mit 100 ml Nektar glatt rühren. 100 ml Nektar und Rhabarber in einem Topf zugedeckt aufkochen, ca. 5 Minuten köcheln lassen. Vom Herd ziehen. Angerührtes Puddingpulver einrühren. Unter Rühren ca 1 Minuten köcheln lassen. Auskühlen lassen.

2. Eier trennen. Eiweiß und 4 EL kaltes Wasser mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen. Dabei Salz und 150 g Zucker einrieseln lassen. Eigelbe unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, auf die Eimasse sieben und unterheben. Masse auf einem, mit Backpapier ausgelegten Backblech (32 x 38 cm) gleichmäßig verstreichen.

3. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 10 Minuten backen. Biskuit herausnehmen und auf ein mit Zucker bestreutes Geschirrtuch stürzen. Papier abziehen und den Biskuit mithilfe des Geschirrtuch von der kurzen Seite her aufrollen und auskühlen lassen.

4. Sahnefestiger und 50 g Zucker mischen. Mascarpone, 250 g Sahne und Vanillemark in eine hohe Schüssel geben. Mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen. Zuckermischung dabei einrieseln lassen. Biskuitplatte entrollen, Creme daraufstreichen. Kompott darauf verteilen. Alles aufrollen und ca. 1 Stunde Kalt stellen.

5. Schokolade über einem warmen Wasserbad vorsichtig schmelzen. Auf eine Platte geben und dünn verstreichen. Erstarren lassen. Späne von der Schokoplatte abschaben. 250 g Sahne steif schlagen, Vanillin-Zucker dabei einrieseln lassen. Rolle locker damit einstreichen. Späne auf dier Rolle verteilen. Bis zum Servieren kalt stellen.

19 Rhabarberkuchen-Rezepte: Rosarotes Frühlingserwachen
Zubereitungszeit ca. 1 1/4 Stunden. Wartezeit ca. 15 Minuten. Pro Stück ca. 1470 kJ, 350 kcal. E 7 g, F 19 g, KH 37 g (12/13) Food & Foto, Hamburg

Rhabarberkuchen mit Quark

Zutaten für 12–16 Stücke:

  • 200 g weiche Butter

  • 370 g Zucker

  • 3 Eier (Größe M)

  • 2 Eigelb (Größe M)

  • 80 g gemahlene Mandeln ohne Haut

  • 1 Prise Salz140 g blütenzarte Haferflocken

  • 140 g + 1 EL Mehl

  • 650 g Rhabarber (netto 500 g !)

  • 200 g Magerquark

  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker

  • 125 ml Milch

  • 125 g Schlagsahne

  • Puderzucker zum Bestäuben

  • Mehl für die Hände

  • Fett für die Form

Zubereitung:

  1. Butter, 100 g Zucker, 1 Ei, Eigelbe, Mandeln und Salz mit den Schneebesen des Handrührgerätes ca. 3 Minuten cremig rühren. Haferflocken und 140 g Mehl zufügen und mit den Knethaken des Handrührgerätes verkneten. Teig mit bemehlten Händen zu einer Kugel formen und ca. 30 Minuten kalt stellen.

  2. Inzwischen Rhabarber putzen, waschen und in ca. 3 cm große Stücke schneiden. 1/4 Liter Wasser, 100 g Zucker und 500 g Rhabarber in einem Topf aufkochen, 1–2 Minuten dünsten. Rhabarberstücke auf einem Sieb abtropfen und auskühlen lassen. (Sud anderweitig verwenden).

  3. Eine Springform (26 cm Ø) fetten, Teig in die Form geben und mit bemehlten Händen einen ca. 2 cm hohen Rand drücken. Teigboden mehrmals mit einer Gabel einstechen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 7–10 Minuten vorbacken.

  4. Quark, 170 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 1 EL Mehl, 2 Eier und Milch verrühren. Sahne steif schlagen und unter die Quarkmasse heben. Rhabarber auf dem Boden verteilen und mit der Quarkcreme bedecken. Zurück in den Backofen stellen und in 30–40 Minuten bei gleicher Temperatur fertig backen. Kuchen in der Form auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäubt servieren.

19 Rhabarberkuchen-Rezepte: Rosarotes Frühlingserwachen
Zubereitungszeit ca. 1 1/2 Stunden. Wartezeit ca. 3 Stunden. Pro Stück ca. 1930 kJ, 460 kcal. E 7 g, F 32 g, KH 33 g (13/13) Food & Foto, Hamburg

Schokoladen-Rhabarber-Torte

Zutaten für ca. 16 Stücke:

  • 5 Eier (Größe M)

  • 125 g + 4 EL Zucker

  • 3 Päckchen Vanillin-Zucker

  • 1 Prise Salz

  • 1300 g Schlagsahne

  • 125 g Mehl

  • 30 g Kakaopulver

  • 2 TL Backpulver

  • 500 g Rhabarber

  • 2 EL Speisestärke

  • 200 ml Cranberry-Nektar

  • 2 Päckchen Sahnefestiger

  • 200 g Zartbitter-Schokolade

  • 2 EL Kakaopulver + etwas zum Bestäuben

  • Schokoröllchen zum Verzieren

  • Backpapier

Zubereitung:

1. Boden einer Springform (26 cm Ø) mit Backpapier auslegen. Eier trennen. Eiweiß steif schlagen, 125 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker und Salz dabei einrieseln lassen. Eigelbe und 50 g Sahne kurz unterrühren. Mehl, Kakao und Backpulver mischen. Über die Eiercreme sieben, vorsichtig unterheben. Masse in die Springform geben, glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 25 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

2. Für das Kompott Rhabarber waschen, putzen und in Stücke schneiden. Stärke mit 50 ml Saft glatt rühren. 150 ml Saft, Rhabarber und 2 EL Zucker in einem Topf aufkochen. Zugedeckt ca. 5 Minuten köcheln lassen. Angerührte Stärke einrühren, unter Rühren ca. 1 Minute köcheln lassen. Vom Herd ziehen, in eine Schüssel füllen und auskühlen lassen.

3. Boden aus der Form lösen, Backpapier abziehen. Kuchen zweimal waagerecht durchschneiden. Um den unteren Boden einen Tortenring stellen. 2 Päckchen Vanillin-Zucker und Sahnefestiger mischen. 500 g Sahne steif schlagen, Sahnefestigermischung dabei einrieseln lassen. Kompott kurz unterheben. Die Hälfte der Sahne auf den unteren Boden geben und glatt streichen. Zweiten Boden daraufsetzen. Restliche Sahne daraufgeben, verstreichen. Oberen Boden daraufsetzen und ca. 1 Stunde kalt stellen.

4. Schokolade hacken und über einem warmen Wasserbad schmelzen. 2 EL Kakao und 2 EL Zucker mischen. 750 g Sahne steif schlagen, Kakaomischung dabei einrieseln lassen. 3–4 EL der Sahne unter die geschmolzene Schokolade rühren. Restliche Sahne in 2–3 Portionen zügig unter die Schokoladenmischung heben. Torte mit ca. 1/3 der Sahne einstreichen. Restliche Schokosahne in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen.

5. Torte am Rand senkrecht mit 3 Tupfen bespritzen. Mit einem Löffel eindrücken, erneut Tupfen darauf spritzen. Vorgang wiederholen. Oben auf der Torte ebenfalls Tupfen spritzen. Mit Kakao bestäuben und mit Schokoröllchen verzieren. Ca. 1 Stunde kalt stellen.

Artikelbild und Social Media: Food & Foto, Hamburg