Maxi

Wimpernlifting im Test: Das sind unsere Erfahrungen

Maxi,

Maxi probiert's aus. Diesmal...

Bye-bye, Mascara! Dieses Treatment verspricht lange, volle, natürlich geschwungene Wimpern - ganz ohne Extensions. Der Wow-Effekt soll mindestens sechs Wochen halten. Wir haben die Behandlung getestet.

Endlich kein tägliches Tuschen mehr! Und weg mit der Wimpernzange! Denn ein sogenanntes "Wimpernlifting" soll den Härchen Schwung verleihen, sie dichter und länger wirken lassen. Wir testen dieses neue deutschlandweit angebotene Treatment bei "Adam & Eve" in Hamburg.

Kosmetikerin Filiz Christoph entfettet Lider und Wimpern zunächst gründlich mit einer alkoholhaltigen Lotion. Dann klebt sie gewölbte Silikonpads auf die geschlossenen Oberlider. Die Härchen werden auf die Pads hochgebogen und mit temporär haltendem Spezialkleber fixiert. Klingt rabiat, ziept aber überhaupt nicht! Der Clou an diesem Verfahren: Die Wölbung der Patches sorgt dafür, dass kein Knick entsteht (wie bei einer Wimpernwelle), sondern ein natürlicher Schwung.

Ein rosafarbenes Präparat (eine Art Entwickler, wie man ihn vom Haarefärben kennt), wirkt 15 Minuten ein und bringt die Härchen in Form. Die blaue Paste, die danach eine Viertelstunde auf den Wimpern bleibt, fixiert das Ganze. Zum Schluss werden die Wimpern dunkel gefärbt und mit einer Pflegetinktur verwöhnt. Das Ergebnis ist beeindruckend: perfekte Wimpern mit ordentlich Schwung, die ganz natürlich wirken. Auch noch Wochen später.

Weitere Infos: www.augen-manufaktur.de

Dauer: ca. 45 Minuten

Kosten: ca. 59 Euro

Mehr tolle Beauty-Tipps auf FACEBOOK!

reset
Schicken Sie diese Seite an einen Freund:

Mehr zum Thema Beauty:

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Maxi.de empfiehlt: